Ahornach bei Sand in Taufers in Südtirol

Kleiner Urlaubsort mit sagenhaftem Ausblick

Ahornach liegt hoch über dem Talkessel von Sand in Taufers, auf einer Meereshöhe von 1.334 m. Sonnenverwöhnt ist sie, die kleine verträumte Fraktion von Sand in Taufers, die auch der Heimatort von Extrembergsteiger Hans Kammerlander ist. Ahornach, im Volksmund „Fochina“ genannt, ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbiketouren im Naturpark Rieserferner – Ahrn und, durch die besondere Lage auch ein beliebter Startpunkt für Paraglider und Drachenflieger.

Wissenswertes zu Ahornach

Einerlei, ob Sie Ihren Urlaub im Hauptort Sand in Taufers oder in einer der kleinen Fraktionen verbringen – einen Ausflug nach Ahornach müssen Sie allein schon wegen des wunderschönen Ausblicks auf die umliegenden Berggipfel einplanen. Sogar bis nach Bruneck und zum Kronplatz können Sie sehen.

Weitere Fraktionen von Sand in Taufers

  • Meereshöhe: 1.334 m
  • Ort: Sand in Taufers
  • Telefonvorwahl: 0474
  • Postleitzahl: 39032

5 gute Gründe für Urlaub in Ahornach

  • Ruhe und Natur
  • Berggipfel zum Greifen nah
  • Sagenhafter Ausblick
  • Wanderparadies
  • Hotspot für Drachenflieger und Paraglider

Bilder von Ahornach im Pustertal

Ahornach im Herbst
Wanderung auf den Großen Moosstock - Ahornach
Ahornach
Blick auf Ahornach
Bauernhof in Ahornach
Ahornach in Südtirol

TOP Unterkünfte in Sand in Taufers 2022

Aktivitäten in Ahornach

Wandern - Großer Moosstock
Wandern

Bergschuhe schnüren – das ist in Ahornach ein Muss. Ob gemütliches Wandern zu urigen Almen, oder auf den Spuren Kammerlanders hinauf auf den Großen Moosstock, den 3.059 m hohen Hausberg von Ahornach, den Hans Kammerlander bereits mit acht Jahren erklommen hat – Gelegenheiten gibt es reichliche.

Zu den Wanderungen

Mountainbiken in Ahornach
Mountainbiken

In die Pedale treten – dafür gibt es in Ahornach jede Menge an Möglichkeiten. Pojenalm, Aschbach Alm, Knutten oder das Ahorner Jöchl … um nur einige Mountainbiketouren zu nennen – von leicht bis anstrengend ist alles dabei.

Paragleiten in Ahornach
Paragleiten & Drachenfliegen

Durch seine besondere Höhenlage und dank der hervorragenden Windverhältnisse ist Ahornach ein beliebter Startpunkt zum Paragleiten und Drachenfliegen. Der Startplatz liegt auf dem Weg zum Moosstock – garantiert ein unvergessliches Erlebnis, das Tauferer Ahrntal aus der Vogelperspektive zu sehen.

Skiworld Ahrntal
Skifahren

Knappe 11 km sind es von Ahornach bis zum idyllischen Skigebiet von Rein in Taufers. Hier ist es perfekt für kleine Kinder oder wenn man gerade dabei ist Skifahren zu lernen. Fast genauso weit (10 km) ist es bis zur Talstation Speikboden. Wenn man sich auf den Skiern schon ein wenig sicher fühlt, ist hier das ideale Terrain für Jung und Alt.

Zur Skiworld Ahrntal

Langlaufen in Ahornach
Langlaufen

In der Umgebung von Ahornach finden Sie mehrere Loipen, und zwar in Rein in Taufers, in Weißenbach oder auch in Mühlwald-Lappach. Also, wer gerne auf den schmalen Brettern unterwegs ist, der findet sowohl fürs klassische Langlaufen als auch fürs dynamische Skating seine Loipen.

Winterwandern in Ahornach
Winter- und Schneeschuhwandern

Eine märchenhafte Winterlandschaft, Panoramablicke dazu und gemütliche Einkehrmöglichkeiten – wer gerne mit den Schneeschuhen unterwegs ist oder auf geräumten Winterwanderwegen, der hat mit Ahornach auch dafür einen guten Ausgangspunkt gefunden: Pojenalm, Trejer Alm, Schlafhäuser … allesamt wunderschöne Touren.

Pfarrkirche zur Heiligen Anna in Ahornach
Pfarrkirche zur Heiligen Anna

Bereits im Jahre 1512 wurde die spätgotische Kirche in Ahornach vom Steinmetz Valentin Winkler aus Pfalzen erbaut. Der Hl. Anna wurde sie im Jahre 1519 geweiht. In der Mitte des gotischen Hochaltars ist die Patronin der Kirche dargestellt. Der Kirchturm, mit seinem auffallenden roten Dach, wurde 1558 fertiggestellt.

Wandern - Großer Moosstock
Wandern

Bergschuhe schnüren – das ist in Ahornach ein Muss. Ob gemütliches Wandern zu urigen Almen, oder auf den Spuren Kammerlanders hinauf auf den Großen Moosstock, den 3.059 m hohen Hausberg von Ahornach, den Hans Kammerlander bereits mit acht Jahren erklommen hat – Gelegenheiten gibt es reichliche.

Zu den Wanderungen

Mountainbiken in Ahornach
Mountainbiken

In die Pedale treten – dafür gibt es in Ahornach jede Menge an Möglichkeiten. Pojenalm, Aschbach Alm, Knutten oder das Ahorner Jöchl … um nur einige Mountainbiketouren zu nennen – von leicht bis anstrengend ist alles dabei.

Paragleiten in Ahornach
Paragleiten & Drachenfliegen

Durch seine besondere Höhenlage und dank der hervorragenden Windverhältnisse ist Ahornach ein beliebter Startpunkt zum Paragleiten und Drachenfliegen. Der Startplatz liegt auf dem Weg zum Moosstock – garantiert ein unvergessliches Erlebnis, das Tauferer Ahrntal aus der Vogelperspektive zu sehen.

Skiworld Ahrntal
Skifahren

Knappe 11 km sind es von Ahornach bis zum idyllischen Skigebiet von Rein in Taufers. Hier ist es perfekt für kleine Kinder oder wenn man gerade dabei ist Skifahren zu lernen. Fast genauso weit (10 km) ist es bis zur Talstation Speikboden. Wenn man sich auf den Skiern schon ein wenig sicher fühlt, ist hier das ideale Terrain für Jung und Alt.

Zur Skiworld Ahrntal

Langlaufen in Ahornach
Langlaufen

In der Umgebung von Ahornach finden Sie mehrere Loipen, und zwar in Rein in Taufers, in Weißenbach oder auch in Mühlwald-Lappach. Also, wer gerne auf den schmalen Brettern unterwegs ist, der findet sowohl fürs klassische Langlaufen als auch fürs dynamische Skating seine Loipen.

Winterwandern in Ahornach
Winter- und Schneeschuhwandern

Eine märchenhafte Winterlandschaft, Panoramablicke dazu und gemütliche Einkehrmöglichkeiten – wer gerne mit den Schneeschuhen unterwegs ist oder auf geräumten Winterwanderwegen, der hat mit Ahornach auch dafür einen guten Ausgangspunkt gefunden: Pojenalm, Trejer Alm, Schlafhäuser … allesamt wunderschöne Touren.

Pfarrkirche zur Heiligen Anna in Ahornach
Pfarrkirche zur Heiligen Anna

Bereits im Jahre 1512 wurde die spätgotische Kirche in Ahornach vom Steinmetz Valentin Winkler aus Pfalzen erbaut. Der Hl. Anna wurde sie im Jahre 1519 geweiht. In der Mitte des gotischen Hochaltars ist die Patronin der Kirche dargestellt. Der Kirchturm, mit seinem auffallenden roten Dach, wurde 1558 fertiggestellt.

Welches wird Ihr Hotel sein?

Wellnesshotels
Wellnesshotels

Absolutes Wohlbefinden
zu den Wellnesshotels

Wanderhotels
Wanderhotels

Basislager in den Bergen
zu den Wanderhotels

Skihotels
Skihotels

Traumhafter Skiurlaub
zu den Skihotels

Familienhotels
Familienhotels

Familienfreuden pur
zu den Familienhotels

Was sagen Gäste
über ihren Urlaub in Ahornach?

Idyllischer Urlaub vor einer atemberaubenden Naturkulisse. Herzlichkeit wird hier großgeschrieben. Wer Ruhe sucht und gerne wandert, dem kann ich Ahornach nur empfehlen.

Ada, Fürstenfeldbruck

Abseits von jeglichem Rummel, Ausblicke bis zum Kronplatz – wir haben unseren Urlaub in Ahornach so richtig genossen. Zum Skifahren gings dann ohnehin mal zum Speikboden, mal nach Rein und mal zum Klausberg. Ganz nach Belieben. Der Skipass gilt ja für alle Gebiete.

Familie Fuchs, Waldkraiburg

Fast schon ein unberührtes Fleckchen Erde. Ruhe, Natur, schöne Landschaften und Wanderwege. Wir sind unermüdliche Bergsteiger und haben hier in Ahornach fast schon eine zweite Heimat gefunden. Verbringen schon seit über 10 Jahren unseren Sommerurlaub hier.

Dagmar und Bert, Erlangen

Häufig gestellte Fragen zum Urlaub in Ahornach

Wie erreicht man Ahornach?

Mit dem Auto über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen / Pustertal. Dann weiter bis nach Bruneck und dort der Beschilderung Tauferer Ahrntal und Sand in Taufers und anschließend Ahornach folgen. Mit dem Zug können Sie bis Bruneck fahren, dort dann den Bus Nr. 450 bis Sand in Taufers nehmen und anschließend mit dem Bus Nr. 453 weiter bis Ahornach fahren.

Wie weit ist es von Ahornach nach Sand in Taufers?

Von Ahornach bis nach Sand in Taufers sind es 6,5 km.

Stammt Hans Kammerlander aus Ahornach?

Ja, der Extrembergsteiger Hans Kammerlander ist in Ahornach geboren und lebt auch heute noch dort.

Kann man im Sommer das Mountainbike in den Aufstiegsanlagen mitnehmen?

Sowohl bei den Aufstiegsanlagen Speikboden als auch bei den Aufstiegsanlagen Klausberg können Sie Ihr Mountainbike transportieren und so tolle Touren in der Höhe unternehmen.

Wo befindet sich der Startplatz zum Paragliding?

Der Startplatz Falkenclub befindet sich auf der Straße nach Oberpojen, circa 1 km vom Ortskern von Ahornach entfernt.